Mozilla Hubs
Jun 2, 2021 @ 18:16

Ich habe Mozilla Hubs erst dieses Jahr lennengelernt und bin begeistert.

Mozilla Hubs sind VR-Räume, die jeder selber erstellen kann.

Es ist kostenlos und offen.

Es bietet Möglichkeiten um sich virtuell zu treffen und auszutauschen, virtuelle Ausstellungen, Adventurespiele usw…..

Bilder, Videos, 3D-Objekte usw lassen sich in den Räumen installieren.

Hier ist ein Beispiel für einen virtuellen Hub für eine Schulklasse mit dem Thema Digitaltechnik: https://hubs.mozilla.com/ACLCqB4/escaperoom-digitaltechnik/

Ich möchte mit euch die Möglichkeiten von Mozilla Hubs ausloten und ein Tutorial entwickeln.

Dazu habe ich ein Miro-Bord angelegt auf dem das Tutorial entsteht und wo es auch Best-Practice-Beispiel gibt.

https://miro.com/app/board/o9J_lBao2_k=/

Asynchroner Austausch über Telegram: https://t.me/joinchat/Fb4JrnNhmDNiY2Iy

Synchroner Austausch-Workshop ist in Planung für Einsteiger und für Fortgeschrittene.

 

 

 

 

 

29 Antworten
  1. Hallo Wolfgang,

    ich find Mozilla Hubs auch klasse. Gerne mach ich in Deiner Session mit.

    LG, Gaby Westebbe

  2. Hallo Wolfgang,

    Ich koordiniere das Erasmus+ Projekt „ABEDiLi“ Adult Basic Education Digital Literac,y wo wir einen educational escape Raum in VR mozilla hubs entwickeln. Wir werden das Produkt in 2D als auch in 3D vorstellen. Escape Raum wird für die Lehrenden in der Grundbildung entwickelt um ihre digitale Kompetenzen zu verbessern. Ich freue mich auf Austausch. Die Webseite unseres Projektes ist https://abedili.org/de/intellectual-outputs-deutsch/ und unsere fb seite ist https://www.facebook.com/ABEDiLi-106659898216793/?ref=pages_you_manage

    Ich wünsche allen einen schönen Tag
    Yuliya Fariz

  3. Hallo Wolfgang,

    mich würde deine Session interessieren, ich habe mit diesen Hubs noch nie gearbeitet, aber ich finde die Idee sehr spannend. Wie könnte ich denn bei deiner Session mitmachen auch ohne Telegram zu benutzen?

    LG,
    Robert

    • Es wäre toll, wenn die Diskussion hier weitergeführt werden könnte und jemand auf Roberts Nachfrage antworten könnte.

      Die Nutzungsbedingungen von Telegram schließen alle unter 16 aus – das kann doch bei einem Bildungs-Barcamp bitte nicht sein!

      Bitte diskriminiert niemanden aufgrund seines Alters und nutzt offene Plattformen zum Austausch!

      • Ich schließe mich Robert und Dominik an. Ich würde auch gerne teilnehmen, aber telegram ist ein No-Go und für mich ein Ausschlusskriterium, da telegram schlimmer als Whatsapp ist (Datenschutz, dubiose Hintermänner, Sammelbecken voller rechter Hetze und Hass). Wenn es eine Alternative gibt bin ich gerne dabei. Liebe Grüße, Christian

      • welche?

        Austausch dann gerne über das Miroboard:
        https://miro.com/app/board/o9J_lBao2_k=/

        • Das löst das Problem nicht, da weiterhin ein Teil des Austauschs auf Telegram stattfindet. Damit werden Teilnehmende unter 16 Jahren von einem Teil der Session ausgeschlossen (final, sie haben da auch keine Wahlmöglichkeit).

          Es gibt keinen Grund für den Austausch auf Telegram. Die Kommentare hier tut es genau so.

          Um es einmal deutlicher zu formulieren: Einen signifikanten Teil der Session auf Telegram abzuhalten erfüllt die Definition der gezielten Diskriminierung aufgrund eines biologischen Merkmals. Das ist dem Sessiongeber nun seit über einer Woche bewusst, daher muss ich leider davon ausgehen, dass die fortgesetzte Diskriminierung beabsichtigt ist.

          Sehr schade, so etwas bei Bildungs-Barcamps immer wieder erleben zu müssen!

          • Oh, noch besser. Aus den Miro-Nutzungsbedingungen:

            „The Service is not intended for, and may not be used by, anyone under the age of 16. Customer is responsible for ensuring that all Users are at least 16 years old.“

            Großartig. Als Lösung für das Problem, dass Unter-16-Jährige ausgeschlossen werden, vorschlagen, Unter-16-Jährige auszuschließen :(.

      • Ich bin voll bei Ihnen) Also entweder hier Diskussion zu führe oder irgendwo anders Datenschutzkonform

        • Es geht ja hier nicht ausschließlich um Datenschutz (auch wenn das auch ein sehr signifikanter Faktor ist), sondern auch um die Ausschließung von Unter-16-Jhrigen. Selbst wenn ich als Unter-16-Jähriger die Datenschutz- und Nutzungsbedingungen von Telegram (und Miroboard) akzeptieren wollen WÜRDE, KÖNNTE ich das nicht, da Unter-16-Jährige final von der Nutzung der Dienste ausgeschlossen werden.

  4. Hallo Wolfgang,

    Ich habe Hubs auch erst letztes Jahr entdeckt. Mega Tool! Hier ist mein Überaum für Cartoon Beschreibung auf Englisch: https://hub.link/oMxhY4Q

    Bin gespannt, was du alles drauf hast damit!

  5. Hallo Wolfgang!

    Toll! Ich habe gute Erfahrungen mit wonder.me gemacht. Das scheint mir hier ähnlich zu sein, aber mit wesentlich besseren Darstellungsmöglichkeiten. Ich bin gespannt.

    Auch!
    Wolfgang

  6. Hallo Wolfgang, bin sehr interessiert an deiner Session

  7. Ich kannte die Mozilla-Hubs bis eben gerade nicht – sehen sehr vielversprechend aus!
    Ich habe aber das Gefühl, dass ich da mehr Zeit reinstecken muss, als ich gerade habe.

    Wie lange hast du den gebraucht, bis du den virtuellen Raum oben erstellt hast?

  8. Hi! Du hattest auf Twitter zugesagt, dass ab jetzt jeder gleichberechtigt mitmachen kann.

    Kannst du bitte noch einen Hinweis geben, wie? Findet die Unterhaltung ab sofort nur noch hier und nicht mehr auf Telegram oder Miro statt?

    • Das wäre nämlich echt super, da ich natürlich immernoch Interesse an der Session habe.

    • In Telegram ist wenig los.
      Bei Miro kann jeder mitarbeiten.
      Hier findet dann der Austausch statt.
      Leider gibt es viele Gegner meiner Online-Angebote, aber noch keine Vorschläge für Alternativen.
      Gruß Wolfgang

      • Hallo Wolfgang,

        bitte hör doch wenigstens auf, zu behaupten, bei Miro könne jeder mitarbeiten. Das stimmt nicht. Bitte lies die Nutzungsbedingungen von Miro – auch in diesen steht ausdrücklich, dass dort niemand unter 16 Jahren mitmachen darf, auch nicht mit Einwilligung der Eltern oder ähnlichem!

        Es stimmt auch nicht, dass niemand Alternativen vorgeschlagen hat. Steht doch hier ganz klar: Es gibt die Kommentarfunktion dieser Website. Alles, was wirklich wichtig für den Austausch ist, sollte hier stattfinden. Das ist genau so gut wie ein Telegram-Chat.

        Alternativ, aber das hätte hier den Rahmen gesprengt, könnte man Matrix benutzen. Als Alternative zu Miro kannst du in der Miro-Session nachlesen, dort wurden viele Alternativen genannt.

        Generell: Einfach immer die Nutzungsbedingungen genau lesen (das musst du vor der eigenen Nutzung ja sowieso), und wenn dort irgendeine Altersbegrenzung oder etwas ähnliches steht, kann man es nicht für ein offenes Format verwenden.

        Es gibt z.B. beim Teckids e.V. auch Leute, die dazu beraten. Dort kannst du einfach mailen, was du vorhast, und jemand wird dir passende Plattformen vorschlagen. Das kostet vorab ein wenig Zeit, aber nicht sehr viel, und am Ende steht niemand vor der Tür und darf nicht mitmachen.

        • Generell gilt: Ich achte und schätze die Arbeit anderer Menschen, auch wenn sie vorab nicht an alles und jeden denken. Vor allem, wenn ich nur gute Absichten und großes Engagement erkenne. Ich würde mir wünschen, dass du deine Art überdenkst, wie du Kritik äußerst. Mich würde sie an Stelle von Wolfgang nur frustrieren und nicht weiterbringen.

          • Ich habe Wolfgang erst direkt kritisiert, nachdem er das Problem auch nachdem er davon erfahren hatte nicht behoben hat.

            Am Anfang kann der Fehler passieren, das ist ok (obwohl ich schon denke, dass man von einer Lehrkraft, die sich als Experte in Digitalthemen identifiziert, erwarten kann, dass sie Nutzungsbedingungen liest bevor sie eine Plattform nutzt – kann man aber mal übersehen).

            Dass ein interessierter Schüler durchgehend bis zum Ende ausgeschlossen ist, obwohl er selber und andere sich mehrmals gemeldet haben, dass er sich ausgeschlossen fühlt, ist hingegen vollkommen inakzeptabel, und bei so etwas werde ich auch weiterhin laut und deutlich sein.

  9. Hallo Wolfgang, ich habe jetzt erst Zeit mich einzubringen. Ich habe seit einem Jahr eine Oculus Quest und würde gern mein Wissen über Mozilla Hubs erweitern. Ich bin Lehrerin für Kunst und Deutsch in Hamburg. Liebe Grüße Melanie

  10. Schade, dass sich hier eher eine Diskussion über Telegramm und Miroboard Richtlinien entwickelt hat. Das mag auch wichtig sein, geht mir aber etwas am Thema vorbei.

    Auch wenn ich aktuell wenig Zeit für die Hubs finde, danke ich nochmal für den Impuls.
    Ich hoffe, ich kann mir das in den Sommerferien einmal in Ruhe anschauen. 😉

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

The maximum upload file size: 50 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, text, archive, code, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.