[Offen] Wie kann im Online-Lernen Projektarbeit praktisch organisiert und begleitet werden?

Home Forum Archiv: Kollaborative Fragesammlung [Offen] Wie kann im Online-Lernen Projektarbeit praktisch organisiert und begleitet werden?

[Offen] Wie kann im Online-Lernen Projektarbeit praktisch organisiert und begleitet werden?

    • Gerd Lanser
      Teilnehmer
      Themen: 1
      Antworten: 2

      Als großer Fan der Projektarbeit (besonders im Mathematikunterricht) haben meine Schülerinnen und Schüler sowieso viel Zeit außerhalb der Schule ihre Projektfrage zu bearbeiten. Da ich regelmäßige Zwischensicherungen sinnvoll finde, habe ich mir schon oft Zwischenergebnisse in Moodle hochladen lassen. Das kam bei meinen Lerngruppen nicht immer gut an und die Dokumentation kam oft nur nach mehrfachem nachhaken. Das liegt möglicherweise auch an der manchmal sperrigen Bedienung von Moodle (einloggen, Kurs suchen, Aufgabe öffnen, Ergebnisse eintragen, speichern usw.). Vielleicht kennt einer eine Möglichkeit das digital (idealerweise in einer App) abzuwickeln. Office 365 wäre theoretisch möglich, ist aber auch etwas sperrig und nicht immer mit dem Speicherplatz der Schülerinnen und Schüler kompatibel.

      • Dieses Thema wurde geändert vor 4 Monaten, 3 Wochen von Nele Hirsch.
    • Maria
      Teilnehmer
      Themen: 8
      Antworten: 26

      Spannende Frage – wir arbeiten jetzt situationsbedingt auch über MS Teams und finde auch, dass es für manche schnellen Abläufe zu viele Klicks benötigt.

      Ich hätte die Nachfragen:

      Welche Formen der Zwischenergebnissicherung kommen für dich in Frage? (Text, Bild, Video?)

      Welche Dateiformate wären dementsprechend möglich?

    • André Hermes
      Teilnehmer
      Themen: 2
      Antworten: 11

      Hallo zusammen.

      Ist mit Projektarbeit eine kooperative Arbeitsform gemeint oder eher ein Projekt, das jeder Schüler für sich durchführt?

      Kooperatives projektorientiertes Arbeiten organisiere ich mit erfahrenen Gruppen mit Trello. Da wird jeder einzelne Zwischenschritt protokolliert und kann jederzeit von mir eingesehen werden.

      Das übe ich im Vorfeld mit kleineren Projekten und einer Kanban-Tafel von Cryptpad.

       

    • Nele Hirsch
      Verwalter
      Themen: 15
      Antworten: 222

      Hallo,

      welche Frage könnten wir denn zu diesem Aspekt für unser geplantes FAQ ‚Online Lernen Zeitgemäß‘ formulieren (parallel gerne auch schon weiter an Antworten überlegen)

      Wie wäre es denn mit (ähnlich wie es im Titel des Threads schon steht):

      Wie kann im Online-Lernen Projektarbeit praktisch organisiert und begleitet werden?

       

    • Gerd Lanser
      Teilnehmer
      Themen: 1
      Antworten: 2

      Hallo,

      der vorgeschlagene Titel (von Nele) finde ich sehr passend (:

      @André: Von Trello habe ich bereits gehört, aber noch nie damit gearbeitet. Werde ich nach Corona testen. Auch den Ansatz mit kleineren Projekten zu üben und anzufangen deckt sich mit meinen Erfahrungen.  Vielen Dank! Das sind viele gute Tipps. Projekte werden bei mir, je nach Jahrgang, von 2 bis 4 Schülerinnen und Schülern durchgeführt. Nie alleine.

      @Maria: Danke, für deine Gedanken hierzu. Mit Zwischenergebnis meine ich eine Beschreibung der Teilergebnisse während der Projektphase, sowie die Darstellung von Fragen, Hürden und der Bedarf von Hilfen. Damit möchte ich früh genug erkennen, ob eine Korrektur oder Hilfestellung notwendig ist. Z. B., wenn Schülerinnen und Schüler sich verzetteln oder am Ziel vorbei arbeiten. Hier wäre eine Datei oder ein Forum ausreichend. Idealerweise eine Plattform, wo die ganze Klasse drauf zugreifen kann, um Unterstützung zu geben.

    • Nele Hirsch
      Verwalter
      Themen: 15
      Antworten: 222

      Toll, ich habe die Frage in den Betreff eingetragen und mit [offen] als ‚Dazu wollen wir im zweiten Schritt Antworten erarbeiten‘ markiert.

    • Torsten Otto
      Teilnehmer
      Themen: 0
      Antworten: 3

      Neben der Kanban-Tafel können ja auch die Dokumente im Cryptpad genutzt werden. Dann haben Lehrer*in und SuS jeweils den aktuellen Stand der Dokumentation im Blick und nichts muss extra hochgeladen werden.

    • Jens Lindström
      Teilnehmer
      Themen: 0
      Antworten: 9

      Ich glaube der Wechsel des Tools wird das Problem nicht lösen. Du brauchst eher mehr Verbindlichkeit durch einen persönlicheren Austausch. Ich stelle mir das so vor, dass man sich in regelmäßigen Abständen (vielleicht 1x täglich) in einer Online-Konferenz trifft, in der man Fragen und Probleme diskutieren kann. Pünktlich zur Onlinekonferenz muss dann immer auch der aktuelle Stand des Materials hochgeladen sein. Wenn das Material dann fehlt, wird gemeinsam drüber gesprochen, warum es nicht da war.

    • Matthias Förtsch
      Teilnehmer
      Themen: 0
      Antworten: 2

      In unserem Projekt „Zeitgemäß Lernen“ haben wir versucht, von Beginn an kollaborative Lernprozesse digital anzustoßen. Unsere Schülerinnen und Schüler sind es gewohnt so zu arbeiten, sich Fragen zu stellen, ein selbstgestelltes Problem in den Mittelpunkt zu stellen.

      Aber die Begleitung und das Coaching im persönlichen Kontakt spielte bei manchen Schülerinnen und Schülern eine große Rolle. Digitale Tools verführen zur absoluten Kontrolle des Prozesses. Wie macht man das gut?

    • Nele Hirsch
      Verwalter
      Themen: 15
      Antworten: 222

      Hallo Matthias,

      passt es Dir, wenn ich Dich mal mit den Kolleg/innen hier verbinde? Dann könntet ihr auch direkt überlegen, wer von Euch eine Gruppe einrichten mag, um gemeinsam Antworten für unser geplantes FAQ zu erarbeiten 🙂

    • Matthias Förtsch
      Teilnehmer
      Themen: 0
      Antworten: 2

      Gute Idee!

       

    • Nele Hirsch
      Verwalter
      Themen: 15
      Antworten: 222

      Hallo,

      ich habe zwei Threads zusammengeführt. Gutes gemeinsames Weiterdenken!

Ansicht von 11 Antwort-Themen

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.