[In Bearbeitung] Wie muss zeitgemäße Ausbildung für Lehrberufe gestaltet sein?

Home Forum Archiv: Kollaborative Fragesammlung [In Bearbeitung] Wie muss zeitgemäße Ausbildung für Lehrberufe gestaltet sein?

[In Bearbeitung] Wie muss zeitgemäße Ausbildung für Lehrberufe gestaltet sein?

    • Jan Marenbach
      Teilnehmer
      Themen: 2
      Antworten: 8

      -> Zur Gruppe

      In den Studienseminaren in BB ist die Seminararbeit ausgesetzt. Viele Referendar*innen erarbeiten nun Aufgaben für ihre SuS. Über Videokonferenzen biete ich an, über diese Aufgaben zu sprechen, sie zu konzipieren, sie ggf. auch didaktisch zu reflektieren.

      Wie gestaltet ihr an anderen Studienseminaren aktuell Lehrkräfte-Ausbildung online?

      Wie ermutigt ihr KuK, solche Konzepte ebenfalls auszuprobieren – insbesondere, wenn diese KuK kaum Erfahrungen mit digitalen Umsetzungen haben?

      Habt ihr besonders geeignete Sammlungen für euch und auch für unerfahrene KuK in der Lehrkräfteausbildung?

      Mein Ansatz:

      https://spark.adobe.com/page/KfOLz31cX3wYZ/

       

       

      • Dieses Thema wurde geändert vor 7 Monaten von Nele Hirsch.
    • Norman Mewes
      Teilnehmer
      Themen: 6
      Antworten: 12

      Hallo Jan, grüß‘ dich!

      Gerade habe ich mit Teilnehmer*innen aus Unis, Seminaren und Schulen über ein phasenübergreifendes ePortfolio als ausbildungs- und berufsbegleitendes Instrument lebenslangen Lernens videokonferiert. Dabei geht es allerdings nicht um ein Konzept für die „Corona-Pause“, die sicherlich als Katalysator, aber nicht als Kulminationspunkt für die zukünftige Entwicklung taugt (obwohl ich die aktuelle Not nachvollziehen kann).

      Ich würde deine Frage gerne als „Wie soll zeitgemäßes lebenslanges Lernen von Lehrenden aussehen – in der Perspektive von Selbststeuerung und Personalentwicklung?“ reformulieren.

    • Jan Marenbach
      Teilnehmer
      Themen: 2
      Antworten: 8

      Hallo Norman,

      schön, dich zumindest in dieser Form zu treffen:)

      Dein Ansatz würde meine Frage weiter und grundsätzlicher fassen – halte ich für sinnvoll. Trotzdem möchte ich den Fokus auf der Ausbildung lassen, gerne mit Blick auch auf die Universität. Das, was hier initiiert wird, ist dann ja Ausgangspunkt für lebenslanges Lernen (oder sollte es zumindest sein). Und wenn du in einer VK lebenslanges Lernen thematisierst, arbeitest du mit den TN ja an der Haltung, die notwendig ist, damit nach dem VD nicht der Stillstand herrscht, der sich hin und wieder bei KuK beobachten lässt…

      Was meinst du?

    • Thorsten
      Teilnehmer
      Themen: 0
      Antworten: 3

      Hallo zusammen!

      Ein wirklich spannendes Thema und für mich passen beide Fragestellungen. @Norman: Deine Reformulierung und die Idee des ePortfolios sehe ich als Langzeitziel. Dieses muss natürlich mitgedacht werden, könnte aber einige KuK an ihre Grenzen bringen.

      @Jan: Die Ideensammlung, die du erstellt hast, weitet für viele KuK den Blick und zeigt Einsatzmöglichkeiten. Ich stimme aber Norman zu, dass wir nicht die Lösungen in der Corona-Zeit als nette Abwechslung oder „minderwertigen Unterricht“ darstellen. Wir haben nun eine Chance, Arbeitsformen einer zeitgemäßen Bildung auszuprobieren und dann zu etablieren.

      Meinem Fachleiter-Kollegium steht eine gute digitale Infrastruktur zur Verfügung (O-365-Lizenzen für alle Ausbilder*innen und LAA), diverse Fortbildungen und viel Kompetenz im Kollegium – leider fehlt aber noch ein gemeinsames Verständnis von einer zeitgemäßen Bildung und eine durchgehende Bereitschaft, alte (und sicher nicht zeitgemäße) Seminargestaltungsformen zu überdenken.

      Ich bin Zwiegestalten, was wir nach der Schul- und Seminarschließung erreicht haben werden. Umso spannender finde ich den Blick auf Seminargestaltungsformen im kurzen Blick (Corona) und dem „Long-Run“ (lebenslanges Lernen von Lehrkräften).

    • Jan Marenbach
      Teilnehmer
      Themen: 2
      Antworten: 8

      Hallo Thorsten, prima, dass dich das Thema interessiert. Zumindest im AC-Bereich (ehem. Hauptseminarleiter) erlebe ich bei vielen KuK eine tolle Haltung – abgesehen vlt. in Hinblick auf Digitalität. Dafür haben wir aber überhaupt kein LMS…:/

      Wir könnten auch bei der Lehrkräfteausbildung bleiben, über diese aber mal ganz grundsätzlich nachdenken: Wie muss zeitgemäße Ausbildung für Lehrberufe gestaltet sein?

      Mein Vorschlag für eine Diskussionsgrundlage:

      https://spark.adobe.com/page/NEjvtk80R8rU7/

      Oder ist das jetzt zu weit? Was meint ihr?

    • Olaf Zelesnik
      Teilnehmer
      Themen: 3
      Antworten: 18

      @Norman: Gerne nutze ich im Bereich Informatik Plattformen wie open.hpi.de, open.sap.de oder fobizz.com – ob das zeitgemäß ist, kann ich nicht sagen, aber mir hilft es weiter.

       

      @Jan: These 8 könnte zu einem hilfreichen Werkzeug führen. Allerdings muss ich selbst sagen, dass ich bislang im Alltag noch keine Zeit für einen eigenen Blog gefunden habe.

    • Thorsten
      Teilnehmer
      Themen: 0
      Antworten: 3

      Eine gute Diskussionsgrundlage. Normans Ansatz wäre in deiner 8. These (Referendar*innen sollten eigene Entwicklungen in Form von Blogs dokumentieren, die an das Studium anknüpfen und nach der Ausbildung weitergeführt werden.) enthalten.

      Die große Frage ist meines Erachtens, ob man bei der aktuellen Anlage der Lehrkräfte Aus- und Weiterbildung (1.-3. Phase) ein gemeinsames Konzept entwickeln kann.

      Vielleicht bin ich da zu sehr in der 2. Phase verankert und durch das Praxissemester stark ernüchtert, aber wenn man im schulpraktischen Teil der Ausbildung zumindest ein Verständnis eines weiteren Lernens und des „nicht fertig sein“ nach 18 bzw. 24 Monaten Referendariat hat man vielleicht einen guten Startpunkt. Quasi die Mitte, die in Richtung Studium und in Richtung Lehrerfortbildung wirken kann. Wenn die 2. und 3. Phase ein gemeinsames Verständnis hat, dann wird sich die Universität eher daran orientieren. Die Universitäten und Hochschulen sind aufgrund der Hochschulfreiheit weniger konsensfähig als landesweit organisierte Lehrerausbildung und -fortbildung.

      In NRW gibt es einen „Orientierungsrahmen für Lehrkräfte in der digitalisierten Welt“: https://www.medienberatung.schulministerium.nrw.de/_Medienberatung-NRW/Publikationen/Lehrkraefte_Digitalisierte_Welt_2020.pdf

      Für NRW ist das eine ganz gute Orientierung – gemeinsam mit dem Kerncurriculum (Anlage 1 zur OVP).

      Jetzt muss man aber Formen finden, in denen die LAA diese Kompetenzen in der Seminargestaltung erfahren können. (Quasi als didaktischer Doppeldecker)

       

    • Jan Marenbach
      Teilnehmer
      Themen: 2
      Antworten: 8

      Hier ein paar Anregungen aus dem Twitter-Thread:

      https://twitter.com/jjjmare/status/1240658473861419008?s=20

      • Diese Antwort wurde geändert vor 7 Monaten von Jan Marenbach.
    • Nele Hirsch
      Verwalter
      Themen: 15
      Antworten: 222

      Hallo zusammen,

      spannendes Thema und eine kurze Zwischenmoderation.

      Habe ich es richtig verstanden, dass ihr unter dieser Frage arbeitet:

      Wie muss zeitgemäße Ausbildung für Lehrberufe gestaltet sein?

      Und mag jemand von Euch eine Gruppe dazu einrichten ?

    • Jan Marenbach
      Teilnehmer
      Themen: 2
      Antworten: 8

      Hi Nele,

      ich richte eine Gruppe ein. LG!

    • Nele Hirsch
      Verwalter
      Themen: 15
      Antworten: 222

      Vielen Dank, Jan! Ich bin gespannt, was ihr erarbeitet.

    • Jan Marenbach
      Teilnehmer
      Themen: 2
      Antworten: 8
    • Jan Marenbach
      Teilnehmer
      Themen: 2
      Antworten: 8

      @Olaf : geht mir ähnlich – mehr als ein Text bei medium ist da noch nicht….

      Aber vielleicht findet sich die Zeit dafür ja in den nächsten Wochen…:)

    • Jan Marenbach
      Teilnehmer
      Themen: 2
      Antworten: 8

      @thorsteno : Ideen für einen solchen didaktischen Doppeldecker – da könnte der Austausch hier doch mal ganz konkret werden!?

    • Norman Mewes
      Teilnehmer
      Themen: 6
      Antworten: 12

      Jan, ich hab mich in deine Gruppe eingetragen. Da ist mein Anliegen ein wenig konkretisiert, sodass es – so meine ich – besser zu deinem Anliegen passt. Ich seh dich und hoffentlich noch einige aus diesem Thread in der AG 😉

Ansicht von 14 Antwort-Themen

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.