Archiv: Fragen und Themen der Gruppen

Home Forum Archiv: Fragen und Themen der Gruppen

  • Dieses Forum enthält 119 Themen und 331 Antworten.
    • Barcamp
      Ich möchte ein online-barcampo mit MSTeams durchführen,. Hier ist Platz für Technisches, Ideen und Input.
    • 0Posts
      0Topics
      Letzter Beitrag von
      Keine Themen
    • Dagstuhl und Co. – bitte nehmen Sie Platz!
      In dieser Gruppe soll es um einen Austausch über Bildungsmodelle des zeitgemäßen Lehren und Lernens gehen. Als Beispiele seien das SAMR-Modell, das Dagstuhl-Dreieck oder die vier Dimensionen der Bildung (bzw. die Skills daraus aka 4K-Modell) genannt. Vielerorts und jetzt ganz besonders geht es um "Wie geht das Tool?" "Welche App ist gut für homeschooling?", "Wie macht man ein Screencastrecording?" usw. Alles gute, richtige und wichtige Fragen. Falls man aber - siehe das Video zu #edunauten von Bjrön die rechte Spalte der Tabelle von Lisa umsetzen will, muss man sich imho neben den o.a. Fragen auch mit passenden Modellen und Vorstellungen von Bildung auseinandersetzen. Darüber möchte ich mit euch in dieser Gruppe in den Austausch kommen. Ich freu mich drauf.
    • 5Posts
      15Topics
    • Ein neues Format neben dem Zeugnis –> Selbsteinschätzung der Lernenden
      Hallo liebe Edunauten, die Idee ist, ein Format neben dem Zeugnis einzuführen, dass das ganzheitliche Lernen & Leisten der Schüler*innen darstellt. Hier schätzen sie selber ein, was sie in diesem Jahr gelernt haben, was ihnen dabei wichtig war, welches Wissen, Können sie nutzen konnten, welche Erfahrung interessant war, was besonders viel Spaß gemacht hat; Es geht um ihre persönliche Entwicklung. Ich bin dafür, dass die Schüler*innen dieses Format im Inhalt und Form selbst gestalten! Trotzdem möchte ich Anregungen und Inspiration geben, insbesondere auch mit digitalen Formaten, Tools. Wie könnte also so ein Selbsteinschätzungs-Format aussehen, womit kann man es wie gestalten? Es geht auch um ein sinnvolles Feedback-Gespräch und um Lernziele. Es geht also nicht um ein Rückmeldeformat der Lehrenden. Deswegen habe ich eine neue Gruppe erstellt. Noch mehr Details zu dieser Idee findest du hier: https://docs.google.com/document/d/1EIcDYwuJEt1UD_NNJB5k6HMKZs3O2XXFpRHMKYsQv64/edit?usp=sharing Gerne kommentieren und kritisieren!
    • 1Posts
      12Topics
    • Fortbildungsformate 2.0
      Wie können Fortbildungsformate zeitgemäß, ökonomisch und effizient im Unterrichtsalltag eingebunden werden? Wie können Konzepte wie Mikrofortbildungen, Blended-Learning-Szenarien und Kollaboration umgesetzt werden? Und besonders: wie kann ein Kollegium mitgenommen und motiviert werden?
    • 4Posts
      11Topics
      Letzter Beitrag von Nele Hirsch
      vor 8 Monaten
    • Herausforderung Hochschule
      In dieser Gruppe sollen Fragen besprochen werden, die sich damit beschäftigen, wie eine volldigitale Lehre in der Hochschule unter Voraussetzung von entwicklungsbedürftiger technischer Ausrüstung und Know-How im Umgang mit Großgruppen (Studiengruppen mit bis zu über 100 Studierenden) umgegangen werden kann.
    • 0Posts
      0Topics
      Letzter Beitrag von
      Keine Themen
    • Kommunikation Online
      Wie kann E-Mail durch moderne Kommunikations- und Kollaborationstools abgelöst werden?
    • 0Posts
      0Topics
      Letzter Beitrag von
      Keine Themen
    • lernunterstützende Klassenraumgestaltung
      Wir reden von Pädagogik, nicht primär von Technik. Trotzdem würde ich gerne wissen, wenn ich meinen Klassenraum umgestalten möchte, was gehört da rein, was unterstützt die Prozesse, was davon ist digital, aber was sind auch die anderen Dinge (kostenlose Kaffeestation scheidet in den unteren Klassen wohl aus)?
    • 3Posts
      10Topics
      Letzter Beitrag von Nele Hirsch
      vor 8 Monaten
    • Mail-Kommunikation
      Wie kann E-Mail durch moderne Kommunikations- und Kollaborationstools abgelöst werden?
    • 0Posts
      0Topics
      Letzter Beitrag von
      Keine Themen
    • Offenheit für digitales Lernen
      Viele Eltern und auch leider viele Lehrer sind überhaupt noch nicht bereit für digitales Lernen - weder mental noch von der Ausrüstung her. Es gibt noch so viele Bedenken - besonders zum Thema Datenschutz / Sicherheit und soviele Vorurteile, dass alle Programme nichts nützen, wenn sie nicht genutzt werden wollen.
    • 0Posts
      0Topics
      Letzter Beitrag von
      Keine Themen
    • Online barcamp
      Ich möchte ein online-barcamp mit MSTeams durchführen und bräuchte Support dafür. Hier ist also der Platz für Anregungen, Ideen und technische Fragen.
    • 0Posts
      0Topics
      Letzter Beitrag von
      Keine Themen
    • Online-Lernen ≠ Blended Learning
      Welche Besonderheiten sind beim Online-Lernen gegenüber dem Blended Learning zu beachten? Ist man als Lehrender, der seit Jahren im Unterricht Technik einsetzt, wirklich vorbereitet auf die coronabedingte, rein online stattfindende Lehre? Was macht die Präsenz beim Blended Learning aus und was passiert, wenn sie wegfällt? 1:1 umsetzten lässt sich der bisherige Unterricht jedenfalls nicht.
    • 3Posts
      16Topics
      Letzter Beitrag von Christoph
      vor 8 Monaten
    • Struktur des Lernens
      Wie viel Struktur braucht das Lernen? Aus dem aktuellen Wegfall der vorgegebenen zeitlichen und institutionellen Strukturen des Lernens in der Schule ergibt sich für mich ein ganzer Fragenkatalog, der ausdrücklich nicht nur auf Schülerinnen und Schüler bezogen ist, sondern auch auf Lehrerinnen und Lehrer, auf das Lernen im Allgemeinen: Wie viel vorgegebene Struktur brauchen Menschen in ihren Lernprozessen? Wie viel selbst entwickelte Struktur ist notwendig für ein gutes Lernen (z. B. Wann möchte ich am Tag am liebsten mit dem Lernen beginnen? Wie viele Pausen brauche ich? Wie gestalte ich diese?) Muss ich dem Tag eine Struktur verordnen oder entwickelt diese sich selbst bei achtsamer Beobachtung? Was braucht man zur Ausbildung der Fähigkeit der Selbstorganisation im Lernen? Wie können wir auch beim Lernen in Gemeinschaften individuelle Bedürfnisse organisatorisch berücksichtigen?
    • 9Posts
      20Topics
    • Testgruppe
      test
    • 0Posts
      0Topics
      Letzter Beitrag von
      Keine Themen
    • Vernetztes Lernen – Vernetzung lernen
      **Gesucht sind: 1. engagierte Lehrer*innen aller Fächer, 2. Institutionen, Initiativen; 3. alle; engagierte Schüler*innen sowieso immer.** Als Lehrerin (Englisch, Geschichte, Politik) und Entwicklerin von Unterrichtsmaterialien komme ich aus der Praxis: Vernetzung im schulischen Kontext hat für mich persönlich 3 Ebenen. 1. Schritt: Inhaltlich, relevant. Formales Lernen im fächerverbindenden Unterricht Akteure: engagierte Lehrer*innen unterschiedlichster Fächer, die Möglichkeiten des vernetzten Lernens schaffen (im Rahmen von Bildungsplänen), erst theoretisch (Schritt 2 mitdenkend), dann praktisch. 2. Schritt: Inhaltlich, organisatorisch, ggf. emotional. Formales + informelles Lernen in Kooperation mit kommunalen, ggf. globalen Institutionen, Privatpersonen Akteure: Lehrer*innen, Eltern, Institutionen, Privatpersonen, ggf. Schüler*innen (in der Region, ggf. global), die die fächerverbindenden Anknüpfungspunkte mit gesellschaftlichen Fragestellungen verbinden und einen Aktionsrahmen für/mit Schüler*innen schaffen. 3. Schritt: Inhaltlich, organisatorisch, emotional. Aufbau + Erweiterung des PLN Akteure: alle, überall. Der Einbezug von Schüler*innen auf jeder Ebene ist erstrebenswert! Sicherlich ist es theoretisch sinnvoller, Schritt 2 voranzustellen und gesellschaftliche (regionale, globale, …) Herausforderungen zum Kern des vernetzten Lernens zu machen – diese sind im Idealfall in den Bildungsplänen verankert, oder sind großartige Projekte einzelner engagierter Lehrer*innen. Um jedoch zu einer kontinuierlichen Öffnung von Schule zu gelangen, ist ein Aufbau, der an die Bildungsvorgaben anknüpft, m.E. (noch) unabdinglich, um möglichst viele Lehrer*innen + Entwickler*innen von Bildungsplänen + … mit einzubeziehen. In Zeiten der Schulschließungen sollte vernetztes Lernen online und Vernetzung online im Mittelpunkt stehen.
    • 3Posts
      12Topics
    • Volldigitale Seminare in der Universität
      In dieser Gruppen können Themen behandelt werden, die mit der Herausforderung beschäftigen, im Sommersemester mit unzureichender Ausrüstung volldigital Seminare mit Großgruppen (d.h. Studierendenzahlen von bis zu 100 und mehr Studierenden) zu tun zu haben.
    • 0Posts
      0Topics
      Letzter Beitrag von
      Keine Themen
    • Wie ändern sich Lernpraktiken im digitalen Raum?
      Menschen lernen durch verschiedene Medien. Bis vor kurzem war vieles davon bedrucktes Papier. Damit umzugehen haben die meisten – mehr oder weniger – gelernt und beherrscht und daraus Strategien entwickelt, um Informationen zu verarbeiten. Eher oberflächlich durch auswendig lernen oder eher in die Tiefe durch Elaboration oder ähnliche Herangehensweisen. * Wie beeinflusst der digitale Raum diese Strategien? * Werden eher Tiefenverarbeitungsstrategien oder eher Oberflächenverarbeitungsstrategien eingesetzt? * Wie kann welche Strategie durch digitale Tools gefördert werden? * Reichen bisherige didaktische Überlegungen (in der Erwachsenenbildung) aus Es gibt kein „digitales“ oder „analoges“ Lernen. Lernen findet letztlich im Gehirn der Menschen statt, die gerade etwas lernen. Dazu sind vor allem drei Aspekte wichtig: * Welches Vorwissen haben sie zum dem Thema? * Welche Informationen von außen erhalten sie gerade? * Welche kognitiven Prozesse werden bei der Be/Verarbeitung ausgeführt?
    • 4Posts
      23Topics
      Letzter Beitrag von Oliver Tacke
      vor 8 Monaten
    • Wie müssten offene Lernanleitungen für den Transfer von Verhaltenslernen in den Alltag aussehen, dam
      Ausgangsfrage ist: wie können Lernprozesse im Verhaltensbereich besser unterstützt werden? Im Lernen Erwachsener haben Seminare und Ratgeberliteratur eine Gemeinsamkeit: Sie lassen Lerner in der Transferphase allein. Anders ist es im Coaching, aber das kann sich auch nicht jeder leisten. Kollegiale Lerngruppen könnten individuelle Anpassung und Einübung des gewünschten neuen Verhaltens unterstützen. Wie könnten unterstützende Werkzeuge aussehen? Beispiel wären die schriftliche Anleitungen von Working Out Loud oder LernOS. Was wäre in so einer Lernform wichtig? (Man könnte das auch zu einem Blended Learning-Ansatz verbinden.)
    • 2Posts
      6Topics
    • Wie und mit welchen Tools lassen sich Theaterprojekte in Schulen online vorbereiten?
      Theaterprojekte sind von der Grundschule bis hin zum Abitur eine ausgezeichnete Möglichkeit, soziales Lernen mit vielen Fachinhalten zu kombinieren. Durch die Intensität der Begegnungen prägen sie die Leben von SuS nachhaltig bis weit über die Schulzeit hinaus. Besonders interessant und nachhaltig sind Stücke, bei denen die SuS den Stoff selber entwickeln oder auch einen vorgegebenen Stoff transformieren. Z.B. wird so aus Don Giovanni ein junger Donald Trump https://kreissig.net/don-giovanni-reloaded-highway-to-hell Die Vorbereitungszeit durchläuft dabei in den von mir betreuten Projekten folgende Stufen: 1. Themenfindung und erste Plotideen (jede*r Schüler*in sollte eines entwickeln) 2. Diskussion und Voting über die besten Ideen 3. erster Handlungsentwurf und Beschreibungen der emotionalen Entwicklungen der Rollen 4. konkrete Szenenaufteilung und Schreiben von Dialogen Diese Vorstufen können prinzipiell auch online erarbeitet werden. Auf Grund der Corona Krise ist es sogar unumgänglich. Welche für Lehrer*innen leicht verfüg- und verstehbare Tools würdet ihr dazu empfehlen ?
    • 1Posts
      1Topics
      Letzter Beitrag von Nele Hirsch
      vor 8 Monaten

Oh bother! No topics were found here!

Du musst angemeldet sein, um neue Themen zu erstellen.