Antworten erarbeiten (Online-Hackathons)
Mrz 20, 2020 @ 20:10

Das Lernen und Arbeiten der #Edunauten wird sich nun nach und nach in die Gruppen verlagern. Denn in diesen Gruppen erarbeiten wir die Antworten für unser geplantes FAQ Online-Lernen Zeitgemäß.  

Für die Arbeit in den Gruppen (unseren ‘Online-Hackathon’) ist folgendes wichtig:

0. Gründet weiter neu Gruppen oder schließt Euch bestehenden Gruppen an, falls noch nicht geschehen. Die Anleitung dazu findet Ihr im Mailing von gestern oder auf unserer Website.

1. Wählt Eure Arbeitsumgebung! Ihr entscheidet in der Gruppe darüber, wo und wie ihr zusammenarbeitet. Richtet Euch kollaborative Schreibumgebungen ein, konferiert über ein Videokonferenz-Tool oder sammelt erste Ideen in einem Padlet … Wichtig ist nur, dass ihr in der #Edunauten Lernumgebung, d.h. in Eurer Gruppe für neu Interressierte eintragt, wo gerade was in Eurer Gruppe stattfindet. Wenn Euch das Gruppenforum und die Dateiablage auf Eurer Gruppen-Webseite erst einmal ausreicht, dann ist das natürlich ebenfalls in Ordnung.

2. Erarbeitet für Euch passende Antworten! Ihr entscheidet über Umfang und Format der erarbeiteten Antwort auf Eure Frage. Eine Antwort in unserem geplanten FAQ kann ein kurzer Text oder ein umfangreiches Tutorial, ein Erklärvideo, ein H5P-Inhalt oder eine Linkliste sein. Wichtig ist, dass ihr im Blick behaltet, für wen das FAQ gedacht ist: An Online-Lernen interessierte Menschen, mit sehr unterschiedlichen Vorkenntnissen und Erfahrungen, die in der Regel *nicht* bei den Edunauten beteiligt waren!

3. Arbeitet offen! Wir wollen die fertige FAQ für alle offen im Netz veröffentlichen. Deshalb verwendet bei der Erarbeitung Eurer Inhalte keine urheberrechtlich geschützten Inhalte von anderen. Dem Remix von offen lizenzierten Materialien (OER) steht dagegen nichts im Weg. Im Gegenteil. Es ist ja wenig sinnvoll, wenn alle das Rad immer wieder neu erfinden …

4. Nehmt Euch die Zeit, die ihr braucht! Wir wollen die #Edunauten-FAQ in drei Wochen veröffentlichen. Ihr könnt für Eure Gruppenarbeit die gesamte Zeit ausschöpfen. Ebenso ist es möglich, eine kurze Antwort in wenigen Tagen zu erarbeiten – und sich dann eine weitere Frage vorzunehmen. Und natürlich können auch weiterhin neue Fragen eingereicht werden und Du kannst an so vielen Gruppen teilnehmen, wie Du möchtest. Wie bei einer Session beim Barcamp gilt: Du kannst immer und jederzeit überall neu dazu stoßen – oder auch wieder gehen.

5. Lernt von- und miteinander! Die #Edunauten haben nicht nur Online-Lernen zeitgemäß zum Thema, sondern sind auch selbst ein Experiment im Online-Lernen. Versucht gemeinsam Lösungen auf Herausforderungen zu finden und lasst uns aus Fehlern und Chaos gemeinsam klüger werden. Wenn ihr Hilfe, Orientierungsbedarf oder Unterstützung benötigt, mailt uns, wendet Euch an die Edunauten-Expert/innen oder schreibt Euer Anliegen in den Telegram-Gruppen.  Alle Links dazu findest Du unter Support.

Schreibe eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um Kommentare zu posten.